Schweiz
Am Himmel
 
Lexikon
 
Finsternisse
 
Deep-Sky
 
Schweiz
  

Czerny-Turner Spektrograph

Hier bieten wir UnterstĂĽtzung beim Einstieg in die Astrospektroskopie sowie eine Plattform fĂĽr den Erfahrungsaustausch.

Moderatoren: Thomas Blank, mkeiser

Czerny-Turner Spektrograph

Beitragvon Patricia Otero » 22.03.2018 12:36

Liebe Spektroskopiker,

Herrn Jean-Jacques Mertzig aus Luxemburg möchte in die Astrospektroskopie einsteigen und möchte sich mit
Czerny-Turner Spektrographen beschäftigen.
Kann jemand ihm vielleicht dabei helfen? <jacquesmertzig@hotmail.com>

Herzliche GrĂĽsse,

Patricia

Sehr geehrter Herr Borchmann,

Danke für Ihre Mail und die Informationen. Mich wundert es eigentlich, dass bei Ihren Mitgliedern niemand mit Czerny-Turner arbeitet. Dieser Spektrometer ist in dem Buch von Jeffrey Hopkins "Using Commercial Amateur Astronomical Spectrographs" als DIY Spektrometer beschrieben. Dieses Gerät scheint ähnlich dem QWave von Photonics zu sein. Bloss dass die Auflösung und die Empfindlichkeit des " DIY" -Gerätes sowie die Bandbreite etwas einfacher ausgeführt sind (0.68 A/Pixel versus 1.46 - 2.75 A/Pixel). Deshalb sind die Kosten aber auch wesentlich geringer (200-300 Euro gegenüber 1600 Euro).

Zu beziehen wäre das DIY über B&W Tek (Modell BTC-110S), mit denen ich Kontakt aufgeneommen habe und wo das Gerät auch sofort zu haben wäre.

Ich werde versuchen weiter Ausschau zu halten.

Mit besten GrĂĽssen.

Jean-Jacques Mertzig

Le 20/03/2018 Ă  04:23, Rainer@Borchmann.de a Ă©crit :

Sehr geehrter Herr Mertzig,

verzeihen Sie mir bitte die verspätete Rückmeldung.

soweit mir bekannt ist hat keiner unserer Mitglieder einen Czerny-Turner in Benutzung.

Es wurde aber ein Selbstbau-projekt auf unserer Tagung 2009 vorgestellt. Ich erinnere

mich an die Postersession zu diesem Spektrographen. Dies war die erste Konferenz, die ich

organisieren und leiten durfte. Aber ich habe zu dieser Postersesion kein Aufzeichnungen

mehr gefunden. Es ist möglich das Ulrich Waldschläger in Berlin einen CT betreibt

oder betrieb. : xray@kabelmail.de.

Ich möchte Ihnen gerne empfehlen sich an unser Forum zu wenden und die Frage dort zu

posten: https://forum.vdsastro.de/viewforum.php?f=38 sie finden dort auch die Conventogroup

in der die Profis (diejenigen, die das Hobby zum Beruf gemacht haben) sich zu Wort melden.

Wenn es jemanden im deutschsprachigen Raum jemand gibt, dann werden sie ihn dort finden.

Die Schweizer Kollegen lesen und posten zwar im VdS-forum mit, haben aber auch ein

eigenes: http://astronomie.info/ --Ă  FORUM. die Cheffin der Spektroskopiker ist

Patricia Otero , oterpa@gmx.ch , die Ihnen weiterhelfen könnte. Bei den Österreichern

kenne ich zwar eine Reihe von Spektroskopikern, aber diese sind in unserem Forum

mitorganisiert. Leider kenne ich keine Spektroskopiegruppe in Österreich, die helfen könnte.



auf der Webseite unser Fachgruppe finden Sie eine reihe von Literaturstellen. Ich weiĂź , dass

dort Artikel zum Czerny-Turner vorhanden sind. aber das Suchen danach setzt einen verregneten

FrĂĽhlingsabned voraus. Wir arbeiten aber gerade daran die Webseite besser zu strukturieren und

suchfreundlicher zu gestalten . Das einfachste wäre, wenn Sie sich zur Teilnahme an

einer unserer Konferenzen entscheiden, dort lässt sich vieles in einem Pausengespräch klären, was

oft effektiver ist als eine Internet Recherche. Ich hänge das Einladungsschreiben einfach mal an.

Die diesjährige Konferenz währe ausserdem für Sie aus dem schönen Nachbarland gut erreichbar sein.

sie findet vom 15.-17.Juni in Frankfurt statt.: https://forum.vdsastro.de/viewtopic.php?f=1&t=5068



bitte sagen Sie mir bescheid, wenn Sie eine Lösung haben, denn das würde ich gerne auf der Webseite

auch anderen zur VerfĂĽgung stellen.



Beste GrĂĽĂźe

Rainer Borchmann

T.: 0201 – 21 76 140



Von: Jean-Jacques Mertzig <jacquesmertzig@hotmail.com>
Gesendet: Donnerstag, 8. März 2018 19:35
An: rainer@borchmann.de
Betreff: Czerny-Turner Spektrometer



Guten Abend Herr Borchmann,

Ich bin Mitglied beim VDS (20702) und als solches wende ich mich an Sie.

Ich möchte mich mit Spektroskopie beschäftigen und möchte SIe fragen, was SIe von einem Czerny-Turner Spektrometer der Firma PHOTONICS (QWave) halten.

Dieses Gerät ist preislich interessant, verfügt über eine anständige Auflösung und ist nicht klobig. Ausserdem erfolgt der Anschluss an das Teleskop (bei mir ein C11 und ein F10 Refraktor auf C60 Montierung) mittels SMA-Lichtleiter-Connector. Den Lichtleiter könnte man meiner Meinung nach sinnvoll über einen « Flipmirror » mit entsprechender Anpassung an das Teleskop anschliessen.

Ihre Meinung ist mir wichtig da man diesbezüglich nicht sehr viel im Internet findet. Im gängigen Astro-Handel werden keine Czerny-Turner Spek. angeboten.

Das einzige was man liest ist, dass dieser Typ oft bei den Sonnenspektren eingesetzt wird.

Mit freundlichen GrĂĽssen.

Jean-Jacques Mertzig

Luxemburg
Patricia Otero
 
Beiträge: 80
Registriert: 07.10.2009 21:08
Wohnort: 8902 Urdorf

ZurĂĽck zu SAG Fachgruppe Spektroskopie

cron


27.01.2015 21:12 Uhr, Arnold Barmettler